Meine Arbeit

 

Am Anfang eines Arbeitszyklus stehen vielfach realistisch gestaltete Bilder, die Basis für spätere Abstraktionen sind, denn obwohl ich meine Gedanken gern in Abstraktionen umsetze, ist für mich das Arbeiten mit konkreten Formen und ihren Strukturen ein wichtiger Grundgedanke: „Ehe man einen Bambus malen kann, muss erst ein Bambus in unserem Innern gewachsen sein.“ (Su Dong Po, 11. Jh.) Und so entstehen, reich an ungewöhnlichen Formen und kraftvollen Farben, meine Bildwelten. 

Öl-, Acryl- und Pastellfarben

 

hortus occidentalis, Pastellkreide auf Papier, Diptycon, 40 x 60 cm

 

 

Mikrokosmos I, Pastellkreide und Acryl auf Papier, 24 x 32 cm

 

 

Mikrokosmos III, Pastellkreide und Acryl auf Papier, 24 x 32 cm

 

 

Stillleben (Studie), Pastellkreide auf Papier, 24 x 32 cm

 

 

Kosmische Nebelfelder, Herzschlag des Universums I, Öl auf Leinwand, 50 x 70 cm

 

  

verzweigt II, Wachsfarbe und Ölkreide auf Seidenpapier 30 x 20 cm